Ich freue mich, dass Sie meine Coachingseite gefunden haben

Irgndwie läuft es in Ihrem (Berufs) Leben nicht rund.

Sie möchten JETZT etwas verändern.

Prima – herzlich willkommen.

Ihr erster Schritt: Rufen Sie mich an und in dem kostenfreien 15 min. Erstgespräch klären wir Grundlegendes:

  • Um welche Art des Coaching dreht es sich?
  • Gilt es einen bestimmten Zeitrahmen einzuhalten? Gibt es ein Ziel Datum?
  • Können Sie sich eine Ergänzung von  Coaching -Gesprächen mit osteopathischen Behandlungen als sinnvoll vorstellen?
  • Welches Format ist für Sie das Praktikabelste? Präsenz oder Online oder gemischt?
  • Wie sichern wir Ihre Erkenntnisse?
  • Welche Mittel können wir nutzen, um den Transfer des Gelernten im Alltag zu integrieren?
  • Welche zeitlichen und finanziellen Mittel stehen zur Verfügung?
  • Und der aller wichtigste Punkt:  Passt die Chemie zwischen uns?

Noch eins: Bei allem Ernst bei der Sache, ist mir eine Prise Humor dann und wann wichtig. Wenn wir diesen Rahmen besprochen haben, geht es in den nächsten Schritt in die Umsetzung.

Wann macht Coaching Sinn?

„Jede schwierige Situation, die Du jetzt meisterst, bleibt Dir in der Zukunft erspart.“

Dalai Lama

Coaching für persönliche Ziele:

  • Ich bin zur Zeit gestresst, überfordert und stehe unter Druck. Meine Work- Life-Balance ist für mich nicht mehr stimmig.
  • Ich wünsche mir mehr Klarheit, um eine Entscheidungen treffen zu können.
  • Ich brauche Impulse und Training, um in Konflikten anders zu reagieren.
  • Ich brauche einen Perspektivwechsel, um mit Situationen anders umgehen zu können.
  • Ich möchte meine Ressourcen auffüllen, um meine Fähigkeiten besser einsetzen zu können.
  • Ich möchte mein persönliches Potenzial entfalten.
  • Ich möchte mich in meiner Karriere weiterentwickeln.
  • Ich benötige aufrichtiges Feedback, um meine kommunikative Ausdrucksfähigkeit zu verbesseern.
  • Ich möchte mein Einfühlungsvermögen verfeinern.
  • Ich möchte freundlicher zu mir selbst werden.

Coaching bei stressbedingten gesundheitlichen Beschwerden z.B.:

  • Ich bin häufig verspannt im Nacken und im unteren Rücken.
  • Ich habe wiederkehrende Schmerzen, die ärztlich nicht zu erklären sind.
  • Ich grübele vor dem Einschlafen und morgends fühle ich mich nicht erholt.
  • Ich kann mich nicht lange konzentrieren.
  • Ich fühle mich einfach nicht wohl in meiner Haut.
  • Mir liegt eine Entscheidung im wahrsten Sinn des Wortes im Magen.
  • Ich fühle mich emotional Unausgeglichen.

Referenzen

Auto Halbig
THG
Rema Fügetechnik
Das Media ABC
Hueber
Barmer
BKK
Raiffeisenbank